Die Tauftermine

Für 2019 sind folgende Tauftermine vorgesehen:

10. März; 22. April; 26. Mai; 09. Juni; 14. Juli; 11. August; 08. September; 13. Oktober; 10. November und 08. Dezember 

Bitte melden Sie sich frühzeitig im Gemeindebüro. Im Taufgespräch wird dann mit Pastor Dr. Kreuch alles, was zur Taufe gehört, ausführlich besprochen.

 

Die Taufe ist Bestandteil des sonntäglichen Gottesdienstes und wird mit der ganzen Gemeinde gefeiert. Jeder Täufling erhält zur Erinnerung an seine Taufe ein individuell gestaltetes Taufband. Über dem Taufbecken hängt ein Holzkranz, der mit Satinbändern in allen Regenbogenfarben sowie dem Taufband des Täuflings bestückt ist. Alle anwesenden Kinder werden gebeten, zum Taufbecken zu kommen und jeweils ein Band über die Tauffamilie zu halten. Unter dem so entstandenen "zeltförmigen Dach" wird die Taufe vollzogen. Auf diese Weise wird sie von den Tauffamilien als sehr beschützend und behütend empfunden. Im Anschluss an die Taufe wird das Taufband abgenommen und die Eltern treten mit dem Täufling und evtl. Geschwisterkindern vor den Altar zum Familiensegen. Dabei wird ihnen das Taufband um die Schultern gelegt, so dass es die ganze Familie verbindet.

Eine Besonderheit in unserer Kirchengemeinde ist die Taufbandgestaltung unter der Regie von Barbara Mundinus. Dazu wird  3 bis 4 mal pro Jahr der Gemeinderaum in ein Maleratelier verwandelt. Auf langen Tischreihen liegen schmale, lange Stoffbänder, die mit vielen positiven, lebensbejahenden Motiven farbenfroh bemalt werden. Zu den Motiven gehören: Sonne, Mond und Sterne; Wolke und Regenbogen; Taube und Fisch; Herz, Hand und Fuß; Baum; Kreuz und die stilisierte Martinuskirche. Jedes Band kann individuell gestaltet werden. Neben malbegeisterten Gemeindegliedern können häufig auch Familienangehörige der zukünftigen Täuflinge begrüßt werden. Außerdem wird jedes Taufband mit dem Vornamen des Täuflings und dem Taufdatum versehen. Besonders zur Geltung kommen die einzigartigen Taufbänder dann im Taufgottesdienst.