Männerrunde on Radtour

VON KLAUS ARMBRECHT

Am 11. Juni 2012 trafen sich acht Mitglieder der Männerrunde und Pastor Dr. Mertin zu einer Fahrradtour nach Bad Bevensen und Kloster Medingen.

Um 9.15 Uhr ging es vom Kirchplatz los. Wir fuhren entlang der Bahn nach Hohenbostel; von dort über Bienenbüttel nach Wichmannsburg. Nach einer kurzen Rast am dortigen Bootssteg an der Ilmenau – wir sind ja alle keine Jünglinge mehr – ging es weiter entlang an der Ilmenau über Bruchtorf und Medingen nach Bad Bevensen. Hier stand eine Führung durch die Dreikönigskirche auf dem Programm. 1736 wurde die Kirche errichtet. Nach einem Stadtbrand war die Kirche völlig zerstört und wurde 1812 in empirischem Stil neu aufgebaut und ist bis heute in gutem Zustand erhalten. Sie ist in der Bevölkerung u. a. bekannt durch die seit 1842 alljährlichen am 1. Weihnachtstag um 7.00 Uhr sowie an allen Adventssonntagen um 17.00 Uhr durchgeführten Gottesdienste, in denen die Kirche ausschließlich durch die von den Besuchern mitgebrachten aus Holz gedrechselten Siebenstern-Kerzenleuchter illuminiert wird. Danach stärkten wir uns im „Anno“, um von dort weiterzuradeln nach Medingen ins Kloster St. Mauritius. Um 14.00 Uhr wurden wir von einer der zehn Klosterdamen empfangen. Die sehr informative Führung durch fast alle Bereiche des im 13. Jahrhundert erbauten und nach einem Großbrand in 1781 im klassizistischen Stil wieder aufgebauten Klosters gab uns einen guten Eindruck über die baulichen Gegebenheiten und das frühere und heutíge Klosterleben darin.

Gegen 16.00 Uhr machten wir uns auf den Rückweg nach Deutsch Evern. Ausgepowert, durstig und hungrig erreichten wir unser „Café Ole“, um bei einem köstlichen Bier den schönen Tag ausklingen zu lassen.

Archivbeiträge 2012 - - - Archiv