Examensgottesdienst unserer Vikarin Merle Oswich

VON ANJA GROTE

Am 11. März 2012 war unsere Kirche wieder sehr gut besucht. Alle Gruppen und Kreise der Gemeinde und auch viele Konfirmanden waren anwesend. Einfach nur so? Nein, alle waren gekommen, um unsere Vikarin, Merle Oswich, bei ihrem Examensgottesdienst zu unterstützen.

Ich kenne Frau Oswich schon seit ihrer Ausbildungszeit in der Ilmenau-Schule Deutsch Evern. Mit ihrem freundlichen Wesen und ihrer auffallend angenehmen Stimme absolvierte sie dort schon den Unterricht und auch ihre Prüfung erfolgreich. Nun war es also wieder soweit, die Prüfung im Gottesdienst stand an. Bei der Begrüßung raunte Frau Oswich mir zu, doch etwas aufgeregt zu sein. Davon war im Gottesdienst nichts zu merken. Souverän gestaltete sie den Ablauf. Die Predigt war eindrucksvoll und sprach jeden Gottesdienstbesucher an. Das Thema „Immer 100% geben“ war an diesem Tag nicht nur für Frau Oswich wichtig. Jeder kennt sicher diese Fragen: Mache ich alles richtig? Ist alles gut genug, geht nicht noch mehr? Für wen mache ich das alles? Egal, ob in der Familie, dem Beruf und oft auch in der Freizeit
heißt es: Immer besser! Immer höher! Immer weiter und immer mehr! Mit Lesepassagen aus der Bibel und Beispielen aus der Gegenwart verdeutlichte Frau Oswich uns, dass es dieses Streben nach mehr schon immer gab und wohl auch immer geben wird. Dabei wäre es oft auch ganz einfach, mit etwas weniger zufrieden zu sein, ohne gleich im anderen Extrem wieder auf alles zu verzichten.

Unsere Vikarin hat in ihrem Examensgottesdienst mehr als 100 Prozent gegeben. Das Ergebnis ist noch nicht bekannt, aber Frau Oswich wird auch diesen Teil der Prüfung sehr erfolgreich bestanden haben und daher an dieser Stelle schon mal ein kleiner Glückwunsch vorab, verbunden mit den besten Wünschen für die weitere Zeit.

Archivbeiträge 2012 - - - Archiv